NATUR & STRÄNDE

WUNDERSCHÖNE NATUR UND DIE BESTEN STRÄNDE IN AGIOS NIKOLOAS AUF KRETA

KATHARO-HOCHEBENE

Die Hochebene von Katharo ist der ultimative Ort, um den Charakter Kretas und seiner ebenso ursprünglichen wie majestätischen Landschaft zu erfassen. Auf 1200 Metern Höhe können Sie Ihr Auto stehen lassen, einen Spaziergang machen, die frische Luft einatmen und die herrliche Natur um sich herum genießen. Häufig sieht man Hirten und ihre Herden, Wildziegen, Adler und andere Vögel, um nur einige zu nennen.

SAMARIA-SCHLUCHT

Die Samaria-Schlucht, eine der längsten Felsschluchten Europas und UNESCO-Biosphärenreservat, steht bei vielen Wanderern auf der Wunschliste für Kreta ganz oben. Es erwartet sie eine 16 Kilometer lange Wanderung durch die wilde Schönheit der Insel mit hoch aufragenden Klippen und engen Passagen. Die Schlucht ist Nationalpark und Heimat für viele endemische Vogel- und Blumenarten sowie für die seltene kretische Wildziege (Kri-kri).

HÖHLE VON PSYCHRO

Die Höhle von Psychro, auch bekannt als Dictaion Andron, ist ein heiliger Ort der Minoer auf der Lasithi-Hochebene. Sie gilt als Geburtsort des Göttervaters Zeus. Die faszinierende Höhle voller Stalagmiten und Stalaktiten regt die Phantasie zu Höhenflügen an. Leicht kann man sich vorstellen, dass dies das Versteck hätte sein können, in dem Rhea beschloss, Zeus vor seinem Vater Cronus zu schützen. Fundstücke aus der Höhle finden sich im Archäologischen Museum Heraklion, im Ashmolean Museum in Oxford, im Louvre in Paris und im British Museum in London.

PALMENSTRAND VON VAI

An der nördlichen Spitze der Ostseite Kretas liegt der Strand von Vai, auch bekannt als Palm Beach und Heimat der Kretischen Dattelpalme (Phoenix theophrasti). Dieser exotische Sandstrand mit weißem Sand liegt am Ende des Palmenwaldes und glänzt durch kobaltblaues Wasser, das zum Schnorcheln einlädt. Am besten kommt man im Früh- oder Spätsommer, da dieser Strand in der Hochsaison recht voll sein kann.

INSEL CHRISSI

Die Insel Chrissi liegt 13 Kilometer südlich von Ierapetra und ist ein Naturschutzgebiet mit kristallklarem Wasser und geschütztem Wacholderwald. Chrissi (griechisch für „golden“) ist auch bekannt als Paradies für Geologie-Fans, da sich hier im Laufe der Zeit Tausende toter Meeresmuscheln angesammelt haben und versteinert wurden.