GESCHICHTE & TRADITION

GESCHICHTE & TRADITION KRETAS RUND UM DAS DAIOS COVE

SPINALONGA

Eine kleine Insel gegenüber dem Fischerdorf Plaka an der Nordspitze der Kolokytha-Halbinsel. Bevor Spinalonga 1903 zur letzten bekannten Leprakolonie wurde, diente es als Festung, die die Venezianer zum Schutz der Mirabello-Bucht errichtet hatten. Durch Victoria Hislops Bestseller „Insel der Vergessenen” wurde Spinalonga 2005 in der modernen Literatur verewigt und bewirbt sich momentan um Aufnahme in die Liste des UNESCO-Welterbes.

DER PALAST VON KNOSSOS

Der minoische Palast von Knossos gilt als Sitz des sagenhaften Königs Minos. Er war zur Bronzezeit Zentrum einer Siedlung der Minoer, der ersten europäischen Hochkultur. Die altgriechischen Legenden vom Minotaurus, dem Labyrinth sowie von Ikarus und Dädalus sollen in Knossos ihren Schauplatz gehabt haben.

ARCHÄOLOGISCHES MUSEUM HERAKLION

Das Museum ist bekannt als Heimstatt der hoch entwickelten minoischen Zivilisation. Es beherbergt die bemerkenswerteste und vollständigste Sammlung von Artefakten aus mehr als 5000 Jahren kretischer Geschichte. Zu den berühmtestn Stücken zählen der Diskos von Phaistos mit einer der umstrittensten Inschriften der archäologischen Welt sowie das Stierspringer-Fresko. Das Museum befindet sich an der Stelle des einstigen venezianischen Franziskanerklosters, das 1856 durch ein Erdbeben zerstört wurde.

KLOSTER TOPLOU

Toplou, eines der bedeutendsten Klöster Kretas, ist der Panagia gewidmet, also der Jungfrau Maria. Da sich das Kloster im Lauf der Jahrhunderte immer wieder gegen Piraten und andere Eindringlinge zur Wehr setzen musste, ist es durch starke, zehn Meter hohe Mauern befestigt und hat einen mit Meereskieseln gepflasterten Innenhof. Ein ruhiger, spiritueller Erlebnisort, den Sie gut mit einem Besuch der Toplou-Weinkellerei kombinieren können, die neben dem Kloster liegt und ausschließlich Bioweine herstellt.

PANAGIA KERA

Als eine der historisch und kulturell bedeutendsten Kirchen der Insel beherbergt die Panagia Kera einige der besterhaltenen byzantinischen Fresken auf Kreta. Die Taufe und der Einzug in Jerusalem aus dem Neuen Testament sind nur einige der Szenen, die auf den Fresken dargestellt sind. Nur einen Kilometer vom hübschen traditionellen Dorf Kritsa entfernt, ist die Panagia Kera unbedingt einen Besuch wert.